Sicherheitshinweise und Verfahrensregeln

Diese Verordnung gilt für alle Personen des Betriebs, unabhängig von ihrer Qualität. Jeder Kunde verpflichtet sich, alle Vorschriften der Geschäftsordnung gegenüber den Personen, die bei ihm wohnen und unter seiner Verantwortung sind, zu respektieren. Jeder Verstoß gegen diese Regeln und diese Bedingungen kann zum Ausschluss führen.

Empfangsbüro

Die Rezeption ist von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 19 Uhr von Sonntag bis Freitag und Samstag von 9 bis 22 Uhr (Non Stop) geöffnet. Alle Informationen über die Dienstleistungen des Feriendorfes, den touristischen Reichtum der Umgebung und verschiedene nützliche Adressen für Ihren Besuch werden Ihnen auf Anfrage mitgeteilt.

Der Strand

Der Strand wird nicht überwacht.

Baden und Boote ist bei starkem Seegang verboten.

Respektieren Sie die Umwelt, indem Sie den Strand sauber lassen (den Abfall in die entsprechenden Behälter zurücklegen).

Das Schwimmbad

Öffnungszeiten von 9 bis 20 Uhr

Der Zugang zum Pool ist kostenlos und ausschließlich den Gästen des Feriendorfs vorbehalten, die die Verfahrensregeln einhalten müssen. Der Pool wird in der Hauptsaison (Juli und August) überwacht. Außerhalb dieser Zeiten ist der Zugang zum Schwimmbad nicht gestattet, sofern nichts anderes von der Direktion vereinbart wurde. Benutzer müssen ordentlich und anständig gekleidet bleiben. Der Zugang erfolgt über das Fußbad. Das Tragen des Identifikationsarmbandes (bei der Ankunft übergeben) ist wegen der Schwimmbadüberdachung obligatorisch. Der Zugang von Kindern zu Schwimmbädern nur in Begleitung von Eltern, gesetzlichen Vertretern oder einem von ihnen autorisierten Erwachsenen und unter deren Aufsicht und Verantwortung erfolgen. Kinder müssen identifizierbar sein und immer unter Aufsicht sein.

Die Zugangsbedingungen zum Schwimmbad sind wie folgt:
– Schuhe verboten
– Dusche obligatorisch

Es ist verboten:
– um den Pool herumlaufen.
– schreien, tauchen, Wasser werfen.
– Benutzer mit lauten, gefährlichen oder unmoralischen Spielen oder Handlungen zu ärgern.
– Menschen ins Wasser zu schieben oder zu werfen.
– mit den mit Solaröl beschichteten Körper zu baden (erst abduschen).
– Ertrinken zu simulieren.
– zu essen, zu trinken (irgendein Glasobjekt), zu rauchen.
– zu spucken, Müll in die Umzäunung der Schwimmbäder zu werfen, zu diesem Zweck sind Behälter vorgesehen.
– Reservierung von Sonnenliegen durch Ablegen des Handtuches. Bei Auffälligkeit wird das auf der
Liege verbleibende Handtuch entfernt.
– mit anderen Kleidungsstücken als Badeanzügen zu baden.

Der Zugang zu den Pools ist für Personen mit Krankheiten verboten, deren äußere Auswirkungen für

andere eine Verlegenheit oder Ansteckung bedeuten können, sowie für Menschen mit offensichtlicher Unreinheit. Nur kleine Kinder, die „sauber“ sind oder spezielle Windeln zum Baden haben, dürfen schwimmen. Bewohner sind eingeladen, keine Wertgegenstände mitzubringen. Zuwiderhandlungen gegen diese Bestimmungen können vom Personal jederzeit aus dem Pool ausgeschlossen werden.

Verkehr und Parken

Innerhalb des Feriendorfs müssen die Fahrzeuge mit einer auf 10 km / h begrenzten Geschwindigkeit fahren und Schilder und Fußgänger respektieren. Alle Kundenfahrzeuge müssen auf dem ansässigen Parkplatz am Eingang des Feriendorfes abgestellt werden. Das Haupttor am Eingang schließt um 23 Uhr. Im Dorf dürfen nur Fahrzeuge der dort ansässigen Kunden, die der Zusteller, der Feuerwehr oder des Postboten zirkulieren. Das Parken sollte den Verkehr nicht behindern oder die Installation von Neuankömmlingen verhindern. Motorräder und Roller müssen auf dem für sie reservierten Parkplatz abgestellt werden (Schlüsselübergabe an der Rezeption). Das Feriendorf haftet nicht für Schäden.

Zustand und Aussehen der Einrichtungen

Jeder ist verpflichtet, jegliche Handlungen zu unterlassen, die die Sauberkeit, die Hygiene und das Aussehen des Feriendorfs und seiner Einrichtungen, einschließlich der Gesundheit, beeinträchtigen könnten. Das Trocknen der Wäsche wird unter der Bedingung toleriert, dass sie diskret ist und die Nachbarn nicht stört. Es sollte niemals jungen Bäumen dafür genutzt werden. Ein Trockengestell ist in jeder Wohnung vorhanden. Müll, nicht recycelbarer Abfall, muss in Mülltonnen abgelegt werden, die sich in verschiedenen Bereichen des Feriendorfs befinden und in dem bei der Ankunft vorgelegten Plan erscheinen. Eine Sammelstelle für Papier, Glas und andere Wertstoffe befindet sich auf dem Busparkplatz. Plantagen und Blumendekorationen müssen respektiert werden. Es ist dem Kunden verboten, Nägel in die Bäume zu schlagen, Äste zu schneiden, zu pflanzen. Es ist auch nicht erlaubt, den Raum vor seiner Unterkunft auf persönliche Weise zu begrenzen oder im Boden zu graben. Für Schäden an Vegetation, Zäunen, Land oder anderen Anlagen ist der Autor verantwortlich. Der Tisch, die Gartenstühle und der Sonnenschirm (am Strand verboten) müssen an ihrem ursprünglichen Ort bleiben und dürfen nicht bewegt werden. Die Inneneinrichtung der Unterkunft muss ebenfalls erhalten bleiben.

Geräusche und Lärm

Den Bewohnern des Feriendorfes wird geraten, jegliche Geräusche zu vermeiden, die ihre Nachbarn stören könnten. Die Soundgeräte müssen entsprechend angepasst werden. Das Schließen von Türen und Truhen sollte so diskret wie möglich sein.

Zwischen 23 und 7 Uhr ist Nachtruhe erforderlich

Spiele

In der Nähe der Einrichtungen kann kein gewalttätiges oder unhandliches Spiel organisiert werden.
Spielplätze stehen Kindern unter der alleinigen Verantwortung ihrer Eltern zur Verfügung.

Sicherheit

Das Feriendorf kann nicht für den Verlust oder Diebstahl persönlicher Gegenstände, Verletzungen oder Schäden, der Kunden oder deren Eigentum während des Aufenthalts entstehen können, haftbar gemacht werden. Der Kunde ist für die Überwachung seiner persönlichen Gegenstände (Fahrräder, Kleidung …) verantwortlich. Alle Gegenstände müssen am Abend in der Wohnung oder abgesperrt werden, um Versuchungen zu vermeiden. Nichts darf in den Augen anderer bleiben und die Unterkünfte müssen verschlossen sein.

Feuer

Offenes Feuer ist strengstens verboten. Grillen ist mit äußerster Wachsamkeit erlaubt. Benachrichtigen
Sie im Brandfall unverzüglich die Geschäftsleitung und die Sicherheitskräfte. Werfen Sie keine
Zigarettenkippen auf den Boden, viele Brandstöße stammen von dieser trivialen Art der Nachlässigkeit.
Ein Erste-Hilfe-Kasten ist an der Rezeption und beim Barpersonal erhältlich.

Mini Club

An ununterbrochenen Tagen oder für einige Stunden in einem dedizierten und sicheren Bereich begrüßt der Mini Club Kinder von 3 bis 12 Jahren. Von Animateuren betreut, entdecken sie täglich neue

Aktivitäten in Begleitung von Kindern ihres Alters. Wir behalten uns jedoch das Recht vor, ein Kind abzulehnen, das ein Verhalten zeigt, dass anderen Kindern oder der Organisation des Miniclubs schaden könnte. Für den Fall, dass der Kunde Verletzungen oder Sachschäden verursacht, kann seine zivilrechtliche Haftung auf Schadensersatz geltend gemacht werden.

Wäsche

Der Wechsel von Bettwäsche und Handtüchern findet am Sonntagmorgen zwischen 8 und 12 Uhr statt.

Besucher

Alle nicht bei der Reservierung registrierten Personen werden als Besucher betrachtet. Alle Besucher müssen sich während der Öffnungszeiten an der Rezeption vorstellen. Das Feriendorf kann den Zugang verbieten oder einen Zuschlag verlangen. Ein Schwimmbadarmband wird nur dann ausgestellt, wenn es kein Risiko auf Überfüllung gibt (Priorität für unsere Bewohner). Der Zugriff auf Animationen und andere Dienste kann verweigert werden.

Verhalten

Gewalttätigkeiten, Beleidigungen, rassistische Drohungen gegen andere Kunden oder Mitarbeiter werden nicht toleriert und führen zu einem sofortigen Ausschluss. In diesem Fall erfolgt keine Erstattung.

Wenn ein Bewohner den Aufenthalt anderer Nutzer stört oder sich nicht an die Bestimmungen dieser Bestimmungen hält, kann der Geschäftsführer oder sein Vertreter, falls er es für erforderlich hält, mündlich oder schriftlich benachrichtigen, um ihn dazu anzuhalten, die Störungen einzustellen. Bei schwerwiegenden oder wiederholten Verstößen gegen die internen Vorschriften und nach Aufforderung durch den Manager, diese einzuhalten, kann dieser den Vertrag kündigen und den Täter ohne Rückerstattung, Entschädigung oder Kündigung ausschließen. Bei schwerwiegenden oder strafbaren Handlungen kann der Manager bei der Polizei Anzeige erstatten und / oder den Vertrag ausdrücklich kündigen.